17.10.2018 09:33

München Obergiesing

Bayern

Küchenbrand

Bei dem Brand in einem vierstöckigen Wohnhaus wurde eine Wohnung komplett unbewohnbar.

Nachbarn bemerkten einen ausgelösten Rauchwarnmelder und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte sahen bei ihrem Eintreffen bereits dichten, schwarzen Rauch aus den Fenstern der Wohnung im zweiten Obergeschoss dringen. Sofort wurde ein Löschangriff über das Treppenhaus eingeleitet. Parallel dazu brachten sie die Drehleiter in Position um zusätzliche Lösch- und etwaige Rettungsmaßnahmen durchzuführen.

Nach der gewaltsamen Öffnung der Wohnungstüre und Einsetzen eines Rauchvorhangs, fanden die Einsatzkräfte eine stark verrauchte Wohnung und den Brandherd in der Küche vor. Diesen konnten sie zügig löschen, zur Belüftung und Beseitigung des Brandrauchs musste ein Lüfter eingesetzt werden. Während der Wohnungskontrolle fand ein Trupp zwei Katzen, die sie ins Freie retteten. Die Tiere wurden nach einer kurzen in Augenscheinnahme von der Polizei in eine Tierklinik transportiert.

Während der Löschmaßnahmen waren keine Personen gefährdet. 

Die Brandursache muss von der Polizei ermittelt werden, da der Schaden vermutlich im hohen, fünfstelligen Betrag befindet.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer