17.03.2019 15:09

Mülheim an der Ruhr Busbahnhof

Nordrhein-Westfalen

Personen in Notlage im Busbahnhof

Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im Bereich der Rolltreppen des Busbahnhofs am Hauptbahnhof gemeldet. Der Anrufer gab an, dass mindestens eine Person in einem Rollstuhl auf der Treppe gestürzt sei. Auf Grund der unklaren Lage wurden neben dem Rettungsdienst der Feuerwehr auch zwei Hilfeleistungsfahrzeuge, sowie ein Führungsfahrzeug entsendet. 

Bei Eintreffen der Kräfte an der Einsatzstelle, befand sich eine schwer verletzte Person im Bereich des dortigen Schnellrestaurants, eine weitere verletzte Person befand sich auf der Rolltreppe. Beide wurden umgehend vom Rettungsdienst erstversorgt, der Patient auf der Rolltreppe wurde auf Grund der schwere der Verletzungen patientenschonend gerettet und in den Rettungswagen gebracht. Beide Verletzten mussten in ein Krankenhaus transportiert werden. 

Das Unglück ereignete sich vermutlich, bei dem Versuch die Rolltreppe im Busbahnhof zu benutzen, dabei brach ein Handgriff am Rollstuhl. Der nachfolgende Sturz führte zu den Verletzungen. Die hinzugerufene Notfallseelsorge übernahm die Betreuung der unter Schock stehenden Angehörigen. Der Einsatzdauer betrug 60 Minuten. 

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer