12.04.2019 09:40

Hann. Münden Göttingen

Niedersachsen

Technischer Defekt - Sprinter brennt auf A7 aus, Fahrer unverletzt

Auf der A 7 in Richtung Kassel ist am Freitagvormittag (12.04.19) zwischen den AS Hann. Münden-Hedemünden und -Lutterberg (Landkreis Göttingen) ein Mercedes-Sprinter aus Nordrhein-Westfalen komplett ausgebrannt. Der Fahrer blieb unverletzt. Er konnte das Fahrzeug noch auf dem Standstreifen anhalten und sich in Sicherheit bringen. 

Als Brandursache wird ein technischer Defekt im Motorraum angenommen. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde auch der unmittelbar angrenzende Böschungsraum ein Opfer der Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr Hann. Münden war vor Ort im Einsatz. 

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die A 7 ab der AS Hann. Münden-Hedemünden bis gegen 11.20 Uhr voll gesperrt werden. 

Seitdem läuft der Verkehr in Richtung Süden auf zwei Fahrstreifen an der Brandstelle vorbei. Der entstandene Stau baut sich nach Aussage der Autobahnpolizei Göttingen jetzt langsam ab. Er betrug in der Spitze rund fünfzehn Kilometer.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer