13.05.2019 18:45

Hannover Spielpark Roderbruch

Niedersachsen

Schuppenbrand

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte am Montagabend ein Geräteschuppen auf dem Gelände des städtischen Horts im Spielpark Roderbruch. Der Holzverschlag brannte vollständig ab, eine Ausbreitung des Brandes konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Gegen 18:45 Uhr meldeten mehrere Anrufer einen Brand mit starker Rauchentwicklung in der Rotekreuzstraße auf dem Gelände des Spielparks Roderbruch. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin sofort einen Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie eine Freiwillige Feuerwehr zur Einsatzstelle.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein ca. 20 Quadratmeter großer Geräteschuppen in voller Ausdehnung. Da sich dieser Schuppen direkt an dem Hauptgebäude des Spielparks und des darin untergebrachten Horts befand, bestand die akute Gefahr der Brandausbreitung. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte eine weitere Brandausbreitung jedoch verhindert sowie der Brand gelöscht werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Einschränkungen im Betreuungsangebot des Horts sind nach jetzigem Stand nicht zu befürchten. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 12 Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer