17.07.2019 15:35

Hürth Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Gasbrennereinsatz mit Folgen: Cannabisplantage entdeckt

Ein 66-jähriger Mann entfernte Unkraut am Haus. Die Fassade fing Feuer. Bei den Löscharbeiten stießen die Retter auf eine Cannabisplantage.

Der 66-Jährige setzte am Mittwoch (17. Juli) um 15:35 Uhr in der Einfahrt zu einem Haus in der Hermülheimer Straße einen Gasbrenner zur Unkrautvernichtung ein. Die Fassadendämmung an einer Hausecke fing dabei Feuer, worauf ihn ein namentlich unbekannter Zeuge aufmerksam machte. Der 66-Jährige informierte die Feuerwehr.

Die Wehrmänner bekämpften den Brandherd und betraten dazu auch das Haus. Unter dem Dach fanden sie in der Wohnung eines weiteren Bewohners (29) ein Gewächshaus mit circa 50 unterschiedlich großen Cannabispflanzen, die professionell beleuchtet, be- und entlüftet wurden (siehe Bild). Der 29-Jährige gab den Beamten gegenüber an, die Pflanzen für den Eigengebrauch zu züchten. Die Beamten stellten die Beweismittel sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Für die Dauer der Löscharbeiten war der Verkehr zwischen der Frechener Straße und der Stotzheimer Straße bis etwa 18:30 Uhr gesperrt.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer