07.10.2019 17:20

Limburg a. d. Lahn Limburg-Weilburg

Hessen

Mehrere Verletzte nach Zusammenstoß mit LKW

Derzeit kommt es in Limburg zu einem größeren Polizeieinsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein Mann mit einem Lkw auf der Schiede auf mehrere Fahrzeuge auf und schob diese zusammen. Rund ein Dutzend Personen wurden leicht, eine Person schwer verletzt. Der Fahrzeugführer des Lkw wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Rund um die Schiede kann es zu Verkehrsstörungen kommen.

Update 7.10.2019

Wie bereits gegen 18:40 Uhr berichtet, kommt es auch weiterhin zu einem größeren Polizeieinsatz in der Limburger Innenstadt. Ein Mann war mit einem Lkw auf der Schiede auf mehrere Fahrzeuge aufgefahren und hatte diese zusammengeschoben. Derzeit werden mehrere verletzte Personen in umliegenden Krankenhäusern behandelt. Der Fahrer des Lkw wurde vorläufig festgenommen, zahlreiche Zeugen werden befragt.

Ersten Erkenntnissen und mehreren Zeugenaussagen zufolge hatte ein Mann gegen 17:20 Uhr sich eines Lkws bemächtigt. Nach einer kurzen Fahrt entlang der Schiede kollidierte er dann auf Höhe des Landgerichtes mit mehreren Pkw und schob diese zusammen. Der Fahrer des Lkw hatte sich leicht verletzt, wurde von der Polizei festgenommen und anschließend in einem Rettungswagen behandelt.

Zu den Hintergründen liegen aktuell noch keine hinreichenden Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen, wie Zeugenvernehmungen und Spurensicherungsmaßnahmen dauern aktuell noch an.

Update 8.10.2019

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Hessische Landeskriminalamt ermitteln gegen einen 32-jährigen syrischen Staatsangehörigen aus dem Landkreis Offenbach, der dringend verdächtig ist, am 07.10.2019 gegen 17.18 Uhr auf der Schiede in Limburg einen LKW entwendet zu haben, wobei er den Fahrer des LKW gewaltsam aus der Fahrerkabine gezogen haben soll. Zum Einsatz einer Waffe soll es hierbei nicht gekommen sein. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der Tatverdächtige sodann mit dem LKW wenige Meter, bis er im Bereich einer Kreuzung ungebremst auf vor ihm stehende Kraftfahrzeuge auffuhr. Durch den Aufprall wurden sieben PKW und ein Kleintransporter zusammengeschoben. Hierbei wurden insgesamt acht Insassen der Kraftfahrzeuge und der Tatverdächtige selbst leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde unmittelbar am Tatort durch mehrere Beamte der Bundespolizei, die sich zufällig in Tatortnähe aufhielten, festgenommen und an die Einsatzkräfte der Polizei übergeben. Der Tatverdächtige wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Im Zuge der umgehend eingeleiteten Ermittlungen wurden der LKW sowie die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Diese werden derzeit kriminaltechnisch untersucht. Darüber hinaus wurden bereits gestern zwei Wohnungen im Landkreis Offenbach und im Landkreis Limburg-Weilburg durchsucht. Hierbei wurde Beweismaterial (u.a. Mobiltelefone und USB Sticks) sichergestellt.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern derzeit an. Insbesondere zum Tatmotiv können derzeit noch keine Angaben gemacht werden; es wird in alle Richtungen ermittelt.

 

 

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Limburg: Unfall mit gestohlenem Lkw - neun Verletzte

Ein Mann war in der Limburger Innenstadt mit einem gestohlenen Lkw auf mehrere Autos aufgefahren.

Süddeutsche.de

Polizei ermittelt nach Amokfahrt von Limburg wegen versuchter Tötung

Ein Mann hat in Limburg einen Lkw gestohlen und ist damit auf mehrere Fahrzeuge in der Innenstadt aufgefahren. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Ermittler gehen nach hr-Informationen nicht von einem terroristischen Hintergrund aus.

hessenschau.de

Lkw-Unfall von Limburg: Behörden schließen Terror-Akt nicht aus

Nach dem Zwischenfall mit einem gestohlenen Lkw im hessischen Limburg ist das Motiv des Fahrers unklar. Klar ist mittlerweile, dass ein Syrer am Steuer saß. Die Ermittlungsbehörden schließen einen Terrorakt nicht aus.

WEB.DE News

Nach Irrfahrt in Limburg: Motiv des Lkw-Amokfahrers noch unklar

Der Mann, der im hessischen Limburg mit einem gestohlenen Lastwagen mehrere Fahrzeuge gerammt hat, stammt aus Syrien. Bislang gibt es keine Hinweise auf Verbindungen des Tatverdächtigen zur islamistischen Szene.

FAZ.NET


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer