09.02.2020 13:10

Freiburg Messe

Baden-Württemberg

Unfall mit Ethanol an einem Messestand - mehrere Personen mit Brandverletzungen

Bei einem Unfall an einem Messestand wurden nach aktuellem Kenntnisstand insgesamt fünf Personen verletzt. Eine schwerverletzte 68-jährige Frau wurde mit einen Hubschrauber in eine Klinik transportiert.

Die Polizei erhielt am Sonntag, 09.02.2020, gegen 13.10 Uhr, die Mitteilung über mehrere verletzte Personen in der Freiburger Messe. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei verlegte an den Unfallort. Alle Hallen (1-3) wurden vorsorglich für den Besucherverkehr gesperrt.

Einer ersten Einschätzung zufolge könnte der Unfall im Bereich eines Ofens, der mit Ethanol befeuert wurde, ausgelöst worden sein. Es wird von einer Stichflamme berichtet.

Besucher können sich mittlerweile wieder auf dem Gelände bewegen. Halle 2 bleibt bis auf Weiteres gesperrt. Eine Gefahr für Messebesucher besteht nicht. Der Unfall war auf den Bereich um einen einzelnen Messestand begrenzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Fünf Verletzte bei Feuerunfall auf der "Gartenträume"-Messe in Freiburg

Badische Zeitung


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer