17.02.2020 21:00

Würzburg Grombühl

Bayern

Bahnunfall - Berufsfeuerwehr unterstützt bei den Bergungsmaßnahmen

Am späten Abend des 16. Februar 2020 ereignete sich ein Unfall zwischen einem Güterzug und einem Personenzug im Bereich des Würzburger Hauptbahnhofes, wodurch die Lokomotive des Güterzuges entgleiste und zwei Waggons ein mit Diesel gefüllter Kesselwagen und ein Personenwagen - in Schieflage gerieten.

Bei dem Unfall kamen keine Personen zu Schaden.

Am frühen Nachmittag des 17.02.2020 begann die Deutsche Bahn mit zwei Spezialkränen, die verunglückten Schienefahrzeuge zu bergen.

Nachdem der Kesselwagen vollständig mit Diesel gefüllt war, rückte die Berufsfeuerwehr Würzburg an, um im Falle eines Brandes oder Dieselauslaufs während der Bergungsarbeiten sofort eingreifen zu können.

Unterstützung erhielt man von den Kollegen der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg und dem Malteser Hilfsdienst.

Nachdem der Kesselwagen ohne Zwischenfälle geborgen werden konnte, war der Einsatz für die 14 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst nach zwei Stunden beendet.

Die Bergungsarbeiten werden noch bis in die Abendstunden andauern.

Feuerwehr Würzburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Unfall: Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof läuft wieder

Wegen eines Rangierunfalls konnten am Sonntagabend (16. Februar) keine Züge im Hauptbahnhof halten. Am Montagvormittag lief der Verkehr wieder, mit einigen Verspätungen.

mainpost.de

Hauptbahnhof Würzburg: Kollision zwischen Güterzug und Regionalexpress - Zugverkehr normalisiert sich

Am Würzburger Hauptbahnhof ist es in der Nacht zum Montag zu einer Kollision zwischen zwei Zügen gekommen. Bahnfahrer mussten sich auf Einschränkungen einstellen.

inFranken.de

Bahnunfall in Würzburg: Regionalzug stößt bei Rangierfahrt mit Güterzug zusammen

  UPDATE   Am späten Sonntagabend (16. Februar) hat sich am Würzburger Hauptbahnhof eine Zugkollision ereignet.

Bahnblogstelle.net


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer