04.07.2020 02:50

Regensburg

Bayern

Abgestürzte Person in Höhe

In der vergangenen Nacht, gegen 02.50 Uhr, wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr Regensburg auf der Rückfahrt von einem Brandmelder in der Karl-Stieler-Straße zu einer verletzten Person am Domplatz alarmiert.

Die Person befand sich vermutlich nach Zeugenaussagen in den oberen Gerüstetagen und konnte sich selbstständig nicht mehr in Sicherheit bringen.

Nach Erkundung über die Drehleiter und die Erkundung über das dort befindliche Gerüst wurde eine Person in ca. 45 m auf einer Gerüstplattform des Doms  vorgefunden. Die männliche Person war mittelschwer verletzt und musste Notfallmedizinisch versorgt werden. Da die Person nahe der Absturzkante lag, musste sie erstmals von den Einsatzkräften gesichert werden, um ein weiteres Abstürzen auszuschließen.

Für die Rettung der verletzten Personen kam die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr zum Einsatz. Patientenbegleitend wurde die Person über die Schleifkorbtrage gerettet und dem Rettungsdienst übergeben, eine klinische Versorgung war die Folge.

Da zu Beginn des Einsatz von zwei Personen die Rede war, wurde der unmittelbare Bereich noch abgesucht, hat sich später aber nicht bestätigt.

Am Einsatz waren 20 Mann der Feuerwehr Regensburg, mehrere Rettungswagen und ein Notarzt  sowie 4 Einsatzfahrzeuge der Polizei beteiligt.
 

Feuerwehr Regensburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer