21.10.2020 21:08

Berlin Friedrichshain

Berlin

Brand an „Liebig 34“

Die Berliner Feuerwehr wurde am Abend nach Friedrichshain alarmiert. Hier brannte, aus ungeklärter Ursache, Gerümpel auf einer Fläche von ca. 50 m² auf dem Gehweg vor dem Haus. Es erfolgte eine Brandüberschlag in das Objekt im Erdgeschoss auf einer Fläche von ca. 10 m² im Wand- und Deckenbereich eines angrenzenden Raumes.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand vor dem Gebäude, mit zwei C-Rohren, zügig löschen. Im Gebäude wurde das Feuer mit einem C-Strahlrohr und CAFS gelöscht. Das gesamte Gebäude wurde kontrolliert und von aussen zusätzlich mit der Drehleiter abgefahren. Es wurden keine Personen vorgefunden. Niemand wurde verletzt. Eine mechanische Belüftung des Objektes mit dem Drucklüfter war nicht notwendig, da alle Fenster und sehr viele Türen im Objekt nicht mehr vorhanden waren und somit eine ausreichende natürliche Belüftung vorhanden war. Es wurden 12 Pressluftatmer verwendet. Die Einsatzstelle wurde nach Beendigung der Tätigkeiten an die Polizei und das LKA übergeben.

Eingesetzt wurden: 4 LHF, 1 DLK, 1 RTW, 1 Führungsfahrzeug, GW-Hygiene, AB-Atemschutz,
Vor Ort waren: Polizei, Kriminalpolizei

Berliner Feuerwehr

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brandsätze auf „Liebig 34“ geworfen – Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Großeinsatz der Berliner Feuerwehr! Gegen 20.30 Uhr am Mittwochabend brach ein Feuer in der Liebigstraße 34 aus. Das linke Wohnprojekt war vor circa zwei Wochen geräumt worden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Brand in Friedrichshain

Personen waren nicht in Gefahr


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer