10.01.2021 02:20

Schiffweiler Heiligenwald Neunkirchen

Saarland

Brand: 7 Personen, 4 Kaninchen und 2 Katzen gerettet

„7 Personen, 4 Kaninchen und 2 Katzen gerettet“ das war das Resümee, das Einsatzleiter und Wehrführer Christian Kleis am Sonntagmorgen ziehen konnte.

„Brand 5 mit Menschenrettung“ war das Alarmstichwort, mit dem die gesamte Wehr Schiffweiler sowie die Drehleiter der Feuerwehr Illingen am Sonntagmorgen gegen 2:20 bei klirrender Kälte nach Heiligenwald alarmiert wurden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang auf der Gebäudevorderseite im ersten Obergeschoss und im Dachgeschoss dichter Qualm aus den Fenstern. Zwei Personen hatten sich auf einen Balkon gerettet, drei weitere flüchteten vor dem Qualm auf das Dach. Bis zum Eintreffen der Drehleiter aus Illingen wurden vier Personen über Steckleitern gerettet. Eine fünfte Person wurde über die Drehleiter gerettet. Im weiteren Verlauf wurden zwei weitere Personen aus dem Erdgeschoss gerettet, welche den Brand zunächst nicht bemerkten. Parallel zur Menschenrettung lief auch die weitere Erkundung. Ursache für den Rauch war ein Brand im Kellerbereich. Dieser Brandrauch zog sich kaminartig durch das gesamte Haus. Zur Brandbekämpfung wurde ein Löschangriff über die Gebäuderückseite durchgeführt. Ebenso wurde eine Personensuche im gesamten Gebäude durchgeführt, da zeitweise eine weitere Person als vermisst galt. Im weiteren Einsatzverlauf stellte sich aber heraus, dass diese nicht anwesend war.

Bereits nach dreizehn Minuten nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten sieben Personen als gerettet und „Brand unter Kontrolle“ gemeldet werden.

Auf Grund der Personenlage waren auch fünf Rettungswagen, mehrere Notärzte und auch der organisatorische Leiter Rettungsdienst im ersten Abmarsch alarmiert. Auf Grund der Nähe zum Feuerwehrgerätehaus Heiligenwald konnten alle Betroffenen dort ins warme gebracht und versorgt werden. Ebenso war die Polizei mit mehreren Kommandos vor Ort.

Auch Bürgermeister Markus Fuchs machte sich vor Ort ein Bild an der Einsatzstelle und kümmerte sich mit dem Leiter des Ordnungsamtes um die Unterbringung der betroffenen Personen.

Auf Grund der Witterung wurde der Bauhof der Gemeinde Schiffweiler zum Abstreuen des Einsatzbereichs verständigt.

Die Arbeiten an der Einsatzstelle zogen sich noch bis 04:00 Uhr hin. Im Anschluss wurde die interkommunale Werkstatt zur Reinigung der Atemschutzgeräte, der persönlichen Schutzausrüstung sowie der Schläuche in Betrieb genommen. Gegen 08:00 Uhr war die Feuerwehr der Gemeinde Schiffweiler weitestgehend wieder einsatzbereit. Die finalen Arbeiten zogen sich aber noch über den gesamten Sonntag.

Wehrführer Kleis bedankt sich ausdrücklich für den reibungslosen Ablauf bei allen beteiligten Einsatzkräften. Auch wenn die Feuerwehr momentan nicht so üben kann wie sie will hat nahezu jeder Handgriff gepasst! Ebenso war die Zusammenarbeit von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vorbildlich. Kreisbrandinspekteur Sieslack zeigte sich sichtlich zufrieden über den Einsatzablauf und kann die Worte von Wehrführer Kleis nur bestätigen.

Ihre Feuerwehr der Gemeinde Schiffweiler – auch in schwierigen Zeiten für Sie da!

Feuerwehr Schiffweiler LBZ Nord

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuerwehr rettet sieben Menschen, vier Kaninchen und zwei Katzen aus brennendem Haus

 

Breaking News Saarland


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer