22.09.2022 03:10

Stuttgart Nord

Baden-Württemberg

Zimmerbrand in einer Wohneinrichtung für junge Menschen

Über den europaweiten Notruf 112 wurde durch einen Bewohner eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer des Wohnheims gemeldet. Von der Integrierten Leitstelle wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert. Im zweiten Obergeschoss des Gebäudes stand ein Zimmer in Vollbrand. Umgehend wurde die Brandbekämpfung mit zwei Trupps unter Atemschutz aufgenommen. Parallel wurden die verrauchten Bereiche im Brandgeschoss sowie im Dachgeschoss mit weiteren Trupps nach Personen abgesucht. Alle Bewohner konnten das Gebäude selbstständig, rechtzeitig verlassen, sie wurden im Außenbereich durch den Rettungsdienst betreut. Das Gebäude wurde mit Hochleistungslüftern belüftet und entraucht.

Einsatzkräfte

  • Berufsfeuerwehr Feuerwache 1: Löschzug und Kleineinsatzfahrzeug Türöffnung Feuerwache 2: Inspektionsdienst, Löschzug, Abrollbehälter Atemschutz Feuerwache 3: Direktionsdienst Feuerwache 4: Gerätewagen Atemschutz- Messtechnik

Freiwillige Feuerwehr

  • Abteilung Hedelfingen: Gerätewagen Atemschutz- Messtechnik

Rettungsdienst

  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst 1 Notarzteinsatzfahrzeug 2 Rettungswagen

Feuerwehr Stuttgart


Polizeibeamte haben am Donnerstagvormittag (22.09.2022) einen 16 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen, der im Verdacht steht, in einem Wohnheim an der Mönchhaldenstraße ein Feuer gelegt zu haben. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hörte den Rauchmelder gegen 03.10 Uhr und stellte Rauch im Gebäude fest. Er forderte die Bewohner auf, das Haus zu verlassen und rief die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Fenster. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um den leicht verletzten Mitarbeiter, weitere Verletzte gab es nicht. Ermittlungen führten auf die Spur des 16-Jährigen, der beim Eintreffen der Polizei bereits geflüchtet war. Polizisten nahmen ihn am Donnerstag, kurz nach 10.00 Uhr, in der Königstraße fest. Der Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden. Der Tatverdächtige wird im Laufe des Donnerstags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Polizeipräsidium Stuttgart

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in Stuttgarter Jugendhilfe-Einrichtung: Polizei nimmt mutmaÃ?lichen Brandstifter fest

In der Nacht zum Donnerstag kommt es zu einem Brand im Johannes-Falk-Haus in Stuttgart-Nord. Polizeiliche Ermittlungen führen auf die Spur eines Verdächtigen. Am Donnerstagmorgen klicken die Handschellen. Die Einzelheiten.

stuttgarter-zeitung.de

Feuer in Stuttgarter Jugendhilfe-Einrichtung: Zimmerbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

Bewohner der Jugendhilfe-Einrichtung Johannes-Falk-Haus in Stuttgart-Nord bemerken dichten Rauch aus einem Zimmer. Alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr eilen zum Brandort. Die Einzelheiten.

stuttgarter-zeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer