Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
Entwarnung: Entwarnung: Rauchentwicklung aufgrund eines Großbrandes
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "starke Rauchentwicklung aufgrund eines Großbrandes" vom 16.05.2022 14:58:31 gesendet durch LS Harrislee, Kreis (DEU, SH). Die Warnung ist aufgehoben.
Durch einen Großbrand im Bereich Friedrichstraße/ Wilhelmstraße kam es in diesen Bereichen sowie der angerenzenden Fischersiedlung zu starker Rauchbelästigung
Bitte halten Sie Fenster und Türen geschlossen und schalten Sie wenn möglich Klima und Lüftungsanlag
16.05.2022 21:27

Störung der Wasserversorgung in der Gemeinde Weil/Ortsteil Petzenhausen.
Störung der Wasserversorgung in der Gemeinde Weil/Ortsteil Petzenhausen.
Derzeit ist die Wasserversorgung im Ortsteil Petzenhausen nicht gesichert.
Trinkwasser aus der Leitung muss bis auf Weiteres vor Verwendung abgekocht werden.
An der Reparatur wird mit Hochdruck gearbeitet.
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
11.05.2022 14:20

Coronavirus: Informationen des Landes Nordrhein-Westfalen
Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen hat die Corona-Test- und Quarantäneverordnung an die neuen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts angepasst. Die Regelungen zu Isolierung und Quarantäne treten ab Donnerstag, 5. Mai 2022 in Kraft und gelten zunächst bis 3. Juni 2022.
Alle Regeln, den genauen Wortlaut der Test- und Quarantäneverordnung sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter: www.land.nrw/corona
Die wichtigsten Anpassungen für Nordrhein-Westfalen im Überblick:
Isolierung bei einer Coronainfektion
Wer selbst infiziert ist, muss sich weiterhin automatisch und auch ohne gesonderte behördliche Anordnung in Isolierung begeben. Die Isolierung dauert im Grundsatz weiterhin zehn Tage und kann nach zehn Tagen ohne weiteren Test beendet werden. Ab dem fünften Tag der Isolierung ist eine "Freitestung" möglich. Voraussetzung dafür ist ein negatives Testergebnis (Coronaschnelltest einer offiziellen Teststelle oder PCR-Test, ein Selbsttest ist nicht ausreichend).
Infizierte Beschäftigte in Einrichtungen mit vulnerablen Personen (z.B. Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder Einrichtungen der Eingliederungshilfe)
Für infizierte Beschäftigte in Einrichtungen mit vulnerablen Personen gilt ein Tätigkeitsverbot. Für die Wiederaufnahme der Tätigkeit müssen Beschäftigte mindestens 48 Stunden symptomfrei sein und über einen Nachweis einer negativen Testung (Coronaschnelltest, PCR-Test) verfügen.
Quarantäne
Entsprechend der RKI-Empfehlungen entfällt die Quarantäne für Haushaltsangehörige und enge Kontaktpersonen von Coronainfizierten ab sofort ganz. Auch wer als Kontaktperson mit einer infizierten Person in gleichem Haushalt lebt, muss nicht mehr in Qurantäne. Es wird aber empfohlen, Kontakte zu reduzieren. Dies bedeutet: Für fünf Tage sollten enge Kontakte zu anderen Personen, insbesondere in Innenräumen und größeren Gruppen, vermieden werden. Sofern es möglich ist, sollten Kontaktpersonen im Homeoffice arbeiten. Darüber hinaus wird ein Selbstmonitoring (Selbsttest, besonderes Achten auf Symptome sowie Messen der Körpertemperatur) und das Tragen mindestens einer medizinischen Maske bei Kontakt zu anderen Personen bis zum fünften Tag nach dem Kontakt mit der infizierten Person empfohlen. Treten Symptome auf, muss ein Test durchgeführt werden.
Bürgertelefon des Landes Nordrhein-Westfalen - 0211/9119-1001
http://www.land.nrw/corona
0211/9119-1001
Handlungsempfehlungen Es wird weiterhin dringend empfohlen, das Angebot einer Corona-Impfung sowie e
04.05.2022 19:19

Coronavirus: Änderung der Corona-Verordnung des Landes
Die Landesregierung hat die für Baden-Württemberg geltende Corona-Verordnung geändert. Die Gültigkeit der Verordnung wird bis zum 30. Mai 2022 verlängert. Die Änderungen treten am 2. Mai 2022 in Kraft.
++++ Ausführliche Informationen:
+ Eine Übersicht zu den Regelungen und Maßnahmen sowie die aktuelle Corona-Verordnung finden Sie auf der Seite der Landesregierung unter: www.baden-wuerttemberg.de/corona-verordnung
+ Die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Corona-Verordnung finden Sie hier: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung
++++ Helfen Sie mit!
+ Bitte tragen Sie mit einem verantwortungsbewussten Verhalten zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei. Es gilt, Kontakte zu beschränken und AHA+L+A einzuhalten: Abstand halten, Hygienebeachten, im Alltag Maske tragen, regelmäßig lüften und Corona-Warn-App nutzen. So kann jede und jeder Einzelne maßgeblich zur Verringerung des Infektionsrisikos beitragen.
+ Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebewältigung. Gemeinsam haben wir in Baden-Württemberg bei der Eindämmung der Corona-Pandemie bereits viel erreicht. Jetzt heißt es #dranbleibenBW. Auf der Internetseite der Informationskampagne zum Impfen in Baden-Württemberg erfahren Sie alles zum Thema Impfen: www.dranbleiben-bw.de
Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen, indem Sie sich an die empfohlenen Hygienemaßnahmen halten. D
29.04.2022 16:35

Coronavirus: Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit
Das Infektionsgeschehen in Deutschland unterscheidet sich regional sehr stark. Flächendeckend ist eine Überlastung der Krankenhäuser aktuell nicht zu befürchten, daher gelten die Corona-Schutzmaßnahmen seit dem 3. April 2022 mit einer Ausnahme nicht mehr bundesweit.
Die einzige Schutzmaßnahme, die auch weiterhin bundesweit gilt, ist die
- Maskenpflicht im öffentlichen Personenfernverkehr sowie im Luftverkehr.
Die Länder können in eigener Zuständigkeit eigene Basis-Maßnahmen beschließen.
Dazu gehören:
- Maskenpflicht im Personennahverkehr
- Masken- und Testpflichten in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und weiteren Einrichtungen des Gesundheitswesens
- Testpflichten in Schulen und Kindertagesstätten.
Abhängig von der Situation vor Ort sind auch weitreichendere Maßnahmen möglich.
Informationen hierzu finden Sie auf den Webseiten der Landesregierung Ihres Bundeslandes und auf den Webseiten der zuständigen Gesundheitsämter.
- Helfen Sie mit! Schützen Sie sich und andere durch die Einhaltung der bewährten Maßnahmen: Abstand
07.04.2022 12:30

Geruchsbelästigung und Verunreinigung durch wassergefährdenden Stoffen - Fluss Rodach
+++ Akutalisierung vom 18.01.2022 ++++
Nach aktueller Meldung des Wasserwirtschaftsamtes besteht für Gartenbrunnen keine Gefahr mehr.
Bestehende Warnhinweise behalten ihre Gültigkeit.
Aktualisierte Meldung vom 27.09.21:
Auf Grund einer Gewässerverunreinigung an der Rodach am 27.09.21 im Bereich Erlabrück, kommt es zu Beeinträchtigungen der Gewässerqualität stromabwärts in der Rodach sowie im Bereich des Mains nach Zufluss der Rodach.
Die Schadstoffwelle konnte bisher mindestens bis an die Mündung der Rodach in den Main festgestellt werden .
Es handelt sich um ein Teeröl-Stoffgemisch, es riecht stark, verbreitet sich über das abfließende Flusswasser, setzt sich aber auch auf der Gewässersohle ab. Aufgrund der teilw. unbekannten Zusammensetzung kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen gesundheitsgefährdenden oder krebserregenden Stoff handelt.
Daher empfehlen wir bis zum Vorliegen neuerer Erkenntnisse folgendes für den gesamten Bereich der Rodach von Erlabrück bis zur Mainmündung sowie für den Main im Landkreis Lichtenfels inklusive angeschlossener Seen, Fischteiche, ect.:
- Verzehrverbot für Fische
- Kontakt zum Gewässer meiden (Menschen und Tiere)
Nach Einschätzung des Wasserwirtschaftsamtes Kronach besteht für Gartenbrunnen inzwischen keine Gefahr mehr.
Quelle der Meldung:
Wasserwirtschaftsamt Kronach
Teichbesitzer werden gebeten die Teiche zu kontrollieren und diese umgehend gegen eine Frischwasserz
18.01.2022 16:45


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Mitgliederzahlen auch nach Corona auf erfreulichem Niveau

Auch wenn Corona noch nicht der Vergangenheit angehört, so nimmt der Übungs- und Ausbildungsdienst in den 1.330 Freiwilligen Feuerwehren des Landes wieder Fahrt auf. Monatelang herrschte in diesem Bereich Stillstand, um Kontakte zu reduzieren und die Einsatzfähigkeit der Wehren nicht zu gefährden. "Diese Vorsichtsmaßnahme ging auf - keine Wehr musste langfristig aufgrund von Coronainfektionen außer Dienst genommen werden", freut sich Landesbrandmeister Frank Homrich. "Die Sicherheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger war jederzeit garantiert." Und was den Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein ebenfalls freut ist die Tatsache, dass trotz Corona erneut ein deutlicher Anstieg der aktiven Mitglieder zu verzeichnen ist.

[ ... ]

Feuerwehr Bonn

Waldbrandeinheit wappnet sich für die anstehende Waldbrandsaison

Am vergangenen Wochenende übten rund 130 Einsatzkräfte der nordrhein-westfälischen Waldbrandeinheit für drei Tage den praktischen Einsatz im Gelände. Seit dem Frühjahr 2022 unterstützt auch die Feuerwehr Düsseldorf die etablierte Einheit der Feuerwehren Bonn, Leverkusen und Königswinter. Die Einheit bereitet sich aktuell mit einem Fortbildungsprogramm auf mögliche Einsätze in der anstehenden Vegetationsbrandsaison vor.

[ ... ]
banner

Hannover

Unfall mit einem Feuerwehrkran auf der Feuer- und Rettungswache 2

Während des Übungsbetriebes ist es mit einem Feuerwehrkran auf der Feuer-und Rettungswache 2 zu einem Unfall gekommen. Verletzt wurde niemand.

Am späten Nachmittag hat die Besatzung des Feuerwehrkranes routinemäßig verschiedene Szenarien mit dem 70 Tonnen Feuerwehrkran auf dem Gelände der Feuer-und Rettungswache 2 in Hannover-Stöcken, Auf der Klappenburg, trainiert. 

[ ... ]

Kaiserslautern

59-Jähriger stört Feuerwehreinsatz

Ein 59-Jähriger hat am Montag einen Feuerwehreinsatz im Stadtgebiet gestört. Wegen eines Feuers waren am Nachmittag Wehrleute ausgerückt. In einer Küche brannte es. Es entstand Sachschaden. Weil dem 59-Jährigen ein Feuerwehrschlauch im Weg lag, kam er mit seinem Auto nicht durch. Der Mann forderte die Einsatzkräfte auf, umzuparken. 

[ ... ]

Eiterfeld

Feuerwehrfahrzeug mit Farbe besprüht

500 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter in der Nacht zu Samstag (30.04.) an einem Feuerwehrfahrzeug. Der rote Ford Transit Custom war in der Nacht vor dem Dorfgemeinschaftshaus in der Bürgerhausstraße im Ortsteil Dittlofrod abgestellt. Die Unbekannten besprühten die linke Fahrzeugseite des Mannschaftstransporters mit schwarzer Farbe.

[ ... ]

Althengstett

Kellerbrand nach Explosion eines Batteriespeichers

Gegen 17.30 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle Calw (ILS) die Feuerwehr Althengstett und die Feuerwehr Simmozheim in die Mühlwiesenstr. nach Althengstett. Weißer Rauch quoll aus dem Haus. Die Hausbesitzer kamen nach Hause und bemerkten den Rauch und wollten noch erste Löschversuche unternehmen. Dabei erlitten sie eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden vom Rettungsdienst und dem DRK-Ortsverein Calw überwacht, sie mussten jedoch nicht in eine Klinik.

[ ... ]

Dortmund

18-Jähriger bricht in Gerätehaus der Feuerwehr ein und entwendet Löschfahrzeug: schnelle Festnahme

Bei einem Einbruch in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund-Berghofen entwendete ein zunächst unbekannter Täter in der Nacht zu Samstag (7.5.2022) ein Löschfahrzeug (LF) und fuhr, unter anderem mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinhorn durch das Stadtgebiet und auch durch Holzwickede.

Eine intensive Zusammenarbeit von Polizei und Feuerwehr führte schnell zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

[ ... ]

Panzerknacker

Feuerwehr Bocholt befreit Abitur-Klausuren aus Safe

Am heutigen Freitagvormittag erreichte die Einsatzzentrale der Feuerwehr Bocholt ein kurioser Anruf aus dem Euregio-Gymnasium. Die Abitur-Klausuren für die heutige Prüfung lagen gut gesichert in einem Safe in der Verwaltung, jedoch waren die Unterlagen nicht erreichbar, da vermutlich das defekte Zahlenschloss den Safe unumgänglich verriegelte.

[ ... ]

Wathlingen

Keine Verletzten / Sachschaden in fünfstelliger Höhe

Am frühen Sonntagabend (01.05.) rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Einsatz in die Kirchstraße aus, nachdem zuvor gegen 17:15 Uhr die Meldung eingegangen war, es habe eine Explosion in einem Geräteschuppen gegeben. Es wurde festgestellt, dass ein Gartenschuppen auf einem Grundstück im Bereich eines Einfamilienhauses Schäden im Dachbereich aufwies. Dachziegel waren teilweise 80 m weit verstreut.

[ ... ]

Feuerwehr Zaisenhausen

Schwerer Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Schwer verletzt wurde eine Person bei einem Unfall am Samstag gegen 17.45 Uhr auf der K3504 bei Büchig. Ein Lkw der Feuerwehr Zaisenhausen befuhr die K3504 von Büchig in Richtung K3503. Zur gleichen Zeit befuhr ein 23-jähriger Fahrer eines VW Golf in die entgengesetzte Richtung. Im Bereich einer Kurve kollidierten die beiden Fahrzeuge jeweils mit dem vorderen linken Kotflügel.

[ ... ]

Münsingen-Trailfingen

Gebäudebrand

Neue Tanklöschfahrzeuge für den Rhein-Erft-Kreis

ZIEGLER übergibt 2 TLF 4000 an die Feuerwehr Elsdorf

Der Architekt des deutschen Rettungs- und Notfallwesens ist tot

Trauer um Stiftungsgründer Dr. h.c. Siegfried Steiger

Feuerwehr-Forum

Taktisches Gesamtkonzept, war TLF-W war:TLF 2/3000 (dt.) vs. CCFM (fr.)

Waldbrände 2022

Bachelorarbeit zu geschlossenen Verbänden

Bergrettung testet Jet Suits: Sanitäter braucht statt 70 nur 3,5 Minuten

NRW Wahl: Feuerwehr entfernt Wahlplakate

Feuerwehr-Markt

B: Motorola Digitalfunk Wetech 6-fach Ladegerät DC 680-6
B: STOLLENWERK Patientenfahrtrage ~~~Kopf- und Fußteil verstellbar
B: Utila Patienten Tragestuhl
B: Dönges Ladesimulationsstecker Emergency Plug H1
S: Verschiedene Rettbox Kabel.
B: Magirus Drehleiter DLK 23-12 CC mit Automatikgetriebe 140-25 Komm. 53203
B: Magirus generalüberholte Drehleiter mit Gelenkarm DLK 23-12 CC GL Komm. 53191
B: Glasmaster neu Verpackt

Einsätze
Demonstranten "Letzte Generation" blockieren Ausfahrt - Feuerwehr löst Klebeverbindungen [ Karlsruhe ]

Chlorgasaustritt in Schwimmbad Midsommerland [ Hamburg ]

Reh aus Ölschlammsammelbecken gerettet. [ Hannover ]

Nächtlicher Großeinsatz - Unbekannte heben Gullideckel auf Schulgelände aus [ Nordhorn ]

Kleinbrand in U-Bahn-Station Steintor [ Hannover ]

Brand in einem Schaltschrank sorgt für Stromausfall sowie stundenlangen Großeinsatz [ Marbach am Neckar ]

Brand an einer Schleifmaschine nach technischem Defekt [ Weinstadt ]

Person eingeklemmt (nicht VU) - Mädchen steckt in Gullideckel fest [ Vohenstrauß ]

Brand eines Bauernhauses - Feuerwehr im Großeinsatz [ Todtmoos ]

Dachstuhlbrand: 110 Kräfte im Einsatz [ Kalefeld ]

Unfall mit einem Feuerwehrkran auf der Feuer- und Rettungswache 2 [ Hannover ]

Flächenbrand [ Hannover ]

Batterien für die Notstromversorgung brannten [ Hannover ]

Kellerbrand nach Explosion eines Batteriespeichers [ Althengstett ]

Schwerverletzter nach Bahnunfall [ Silz ]

PKW angezündet? [ Alsenz ]

Brand einer Grünfläche [ Lindwedel ]

Paralleleinsätze in der Mittagzeit [ Mülheim an der Ruhr ]

Dachgeschosswohnung ausgebrannt [ Nordhausen ]

Ausgetretene Betriebsmittel auf Bahngelände [ Mettmann ]