vfdb veröffentlicht Merkblatt zum Fahrertraining für Einsatzkräfte 

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Entwarnung: Probealarm im Saalekreis - Warnung der Bevölkerung ab 15:30 Uhr
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Probealarm im Saalekreis - Warnung der Bevölkerung ab 15:30 Uhr" vom 19.06.2019 12:00:02 gesendet durch LS Saalekreis vS/E, (DEU, ST, Merseburg ). Die Warnung ist aufgehoben.
Achtung: Probealarm. Es sind keine Handlungen erforderlich!
Heute werden ab 15:30 Uhr im gesamten Kreisgebiet des Landkreises Saalekreis alle Sirenen einen Probealarm abgeben. Er dient neben der Überprüfung der technischen Funktionsfähigkeit vor allem dazu, an die Bedeutung des Signals „Warnung der Bevölkerung“ zu erinnern. Es handelt sich dabei um einen auf- und abschwellenden Heulton, der eine Minute lang ertönt und bspw. vor großen Schadenslagen warnt. In einem Ernstfall ist die Bevölkerung angehalten, sich über die amtlichen Gefahrendurchsagen zu informieren sowie Fenster und Türen zu schließen.
Achtung: Probealarm. Es sind keine Handlungen erforderlich!
Integrierte Leitstelle Saalekreis
19.06.2019 15:47


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

Jahresfachtagung in Bremen: Vorsicht, Alarmfahrt!

vfdb veröffentlicht Merkblatt zum Fahrertraining für Einsatzkräfte 

Mit einem Merkblatt zum Fahrertraining für Einsatzkräfte gibt die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) Kommunen und Feuerwehrführungskräften eine Handlungshilfe, um das Unfallrisiko bei Einsatzfahrten zu verringern. Fast täglich werde in den Medien über derartige Unfälle berichtet, heißt es in dem Papier. Bei Einsatzfahrten mit Sonderrechten bestehe nach der Statistik im Vergleich zu Fahrten ohne Blaulicht und Martinshorn ein bis zu vierfach höheres Risiko, an einem tödlichen Verkehrsunfall beteiligt zu sein. Das Risiko für einen Unfall mit hohem Sachschaden sei 17-fach höher. Statistisch komme es zum Beispiel bei der Anfahrt des Einsatzortes alle 19 Sekunden zu einer kritischen Situation, die nicht selten mit einem Beinahe- Unfall ende. Das Präsidium der vfdb hat das Merkblatt im Rahmen der vfdb-Jahresfachtagung 2017 in Bremen verabschiedet. Christoph Bahlmann von der hannoverschen Berufsfeuerwehr stellte am Dienstag die Einzelheiten vor.
 
Insbesondere bei Feuerwehren werden Einsatzfahrzeuge mit Lkw-Fahrgestellen mit teilweise hohen Schwerpunkten verwendet. Mit Einführung des Feuerwehrführerscheins könnten zunehmend auch jüngere Leute quasi über Nacht zum Einsatzfahrer von Fahrzeugen bis 7,5 Tonnen kommen, wird in dem Merkblatt betont. Aber auch außerhalb von Alarmfahrten gelte es, die Einsatzfahrzeuge sicher zu bewegen und die zahlenmäßig weit überwiegenden Bagatell-Unfälle zu reduzieren.
 
Zu den unterschiedlichen Modulen, die in dem Papier empfohlen werden, zählen neben technischen und funktionalen Fahrzeugeinweisungen und Ausbildungs- und Übungsfahrten auch Schulungen zur Nutzung von Sonder- und Wegerechten, Geschicklichkeitstrainings, Fahrsicherheitstrainings, Simulator-Schulungen und Unfall-Analysen. Das Merkblatt umfasst auch eine Übersicht über die landesspezifischen Angebote und Refinanzierungsmöglichkeiten der beschriebenen Fahrertrainings.
 
Neue Materialien, neue Herausforderungen für Feuerwehren
 
Zu den Schwerpunktthemen am zweiten Tag des vfdb-Kongresses in Bremen gehörte unter anderem die Brandschutzforschung. Wissenschaft und Forschung seien gefordert, so wurde unterstrichen, damit die Feuerwehren und die anderen Institutionen der Gefahrenabwehr aktuelle und neue Herausforderungen bewältigen können. So berichtete Karola Keutel vom Institut für Brand- und Katastrophenschutz aus Heyrothsberge (Sachsen- Anhalt) über Möglichkeiten, beispielsweise bengalisches Feuer in Stadien mit Hilfe von Wasser und Wassernebel sekundenschnell zu löschen, Prof. Dr. Roland Goertz referierte über die Problematik von Kunststoff-Bränden und Großbränden in Reifenlagern. Auch über die zunehmende Bedeutung und die Gefahren, die von Lithium-Ionen- Batterien ausgehen können, wurde diskutiert.
 
Forschungsprojekte aus der Praxis
 
Zu den weiteren Highlights im Vortragsprogramm gehörten Berichte über verschiedene Forschungsprojekte. So befasst sich das Projekt INTERKOM mit den Abhängigkeiten von der kritischen Infrastruktur Strom. "Nahezu sämtliche gesellschaftliche Prozesse beruhen auf einer funktionierenden und unterbrechungsfreien Stromversorgung", sagte Ansgar Stening von der Feuerwehr Gelsenkirchen. Durch diese vorhandene und weiter zunehmende Vernetzung steige die Störanfälligkeit des Gesamtsystems.
 
In dem vom Bundesforschungsministerium (BMBF) geförderten Projekt wird unter anderem gefragt: "Was ist, wenn der Strom plötzlich weg ist? Was funktioniert dann noch? Wie sind Kommunen und Bürger auf so ein Ereignis vorbereitet? Kann die Kommune ihren Betrieb aufrechterhalten? Kann der Bürger bei solch einem strategischen Schock noch Hilfe erwarten?" Erforscht werden interkommunale Konzepte unter Einbeziehung der Bevölkerung zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit von Ballungsgebieten. Ziel des Verbundvorhabens ist es, die Sicherheitslage der Bevölkerung von Ballungsgebieten in Bezug auf unterschiedliche Szenarien zu stärken und in Krisensituationen stabil zu halten.
 
Noch bis zum Juli läuft das dreijährige Projekt "AlphaKomm" ("Ausfallsichere Lagebildinformation zur phasenadäquaten Kommunikation im Krisenfall"), über das Thomas Kirstein von der Berliner Feuerwehr berichtete. An dem ebenfalls vom BMBF geförderten Projekt beteiligt sich die Berliner Feuerwehr mit dem Teilvorhaben: "Krisenstabskommunikation am Beispiel einer Berufsfeuerwehr". Denis Edner vom vfdb-Referat 13 für Forschungsmanagement und Information stellte schließlich das Projekt PRAKOS vor. Darin geht es unter anderem um eine effizientere Zusammenarbeit zwischen Einsatzkräften bei Großschadenslagen und ungebundenen Spontanhelfern.
 
Das Projekt untersucht die Einsatz- und Risikokulturen der verschiedenen Beteiligten anhand realer Schadenfälle der letzten Jahre. Zu den Schwerpunkten der Untersuchung gehört auch die Nutzung sozialer Medien durch die Behörden. "Wie schon in der Vergangenheit werden auch diese Forschungsprojekte mit dem Know-how aus der Praxis wichtige Hilfen für die Arbeit in der Zukunft liefern", sagte Jens Krause, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Schwerin.

Zum Abschluss der vfdb-Fachtagung geht es unter anderem um Tradition und Zukunft der Feuerwehr, die Nutzung sozialer Medien, Brandschutz für besonders gefährdete Menschen und Aktuelles aus dem Rettungswesen.

Merkblatt Fahrertraining für Einsatzkräfte
 



vfdb e.V.

Themengruppe: Verbände

weitere News:

Nach Brandlegung an Tankstelle festgenommen

Festnahmen und Haftbefehl nach Fund einer Indoorplantage bei Brand einer Lagerhalle

Risiko- und Krisenmanagement in Köln, Rhein-Erft-Kreis und Mülheim an der Ruhr

Noch ein Jahr bis zur INTERSCHUTZ 2020

Serie von Brandlegungen - 22-Jähriger unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft

Zusammenstoß von Taxi und Feuerwehrfahrzeug

Wohnungsdurchsuchung nach Bränden in der Großsiedlung Neuendorf

Rolltor am Feuerwehrhaus beschädigt

Feuerwehrgerätehaus beschädigt - Zeugensuche

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Mann manipuliert an Krankenwagen

Hochschule Hannover entwickelt Virtual Reality Lernumgebung für medizinische Notfälle

Ungebetene Gäste bei der Feuerwehr in Ennepetal

Menschenführung in Feuerwehr und Rettungsdienst

Feuerwehrmann ins Gesicht geschlagen

Stromunfall auf dem Bahnübergang. Beladekran eines LKW berührt Hochspannungsfahrdraht

Fahrer eines Rettungswagens angefahren - Fahrerflucht

Muster-Dienstvorschrift für Drohneneinsatz online

Übergriff auf Rettungswagen beim Seestadtfest

Ford Kuga für die Fahrt zum Gerätehaus bei Arbeitgebern und Universität stationiert

Kreis-CDU will Wahlpflichtfach

brennt Trecker lichterloh

Unfall mit HLF 20/20 bei Einsatzfahrt

Dachstuhlbrand mit hohem Sachschaden

Hose fängt während Autofahrt plötzlich Feuer

Trambahn springt aus den Gleisen

Reißleine nach langem politischem Streit: Wehrleiter legen ihre Ämter nieder

Feuerwehr Bremerhaven in Brasilien aktiv

Feuerwehren auf Platz 1

Rund 600 Experten diskutieren: „Klima, Gesellschaft, Technik – Alles im Wandel?“

Wenn Europa brennt - Die Macht des Feuers

Angebliche Feuerlöscher-Prüfer in der Kölner Innenstadt aktiv

Sirenennetz: Stadt beauftragt Planungsbüro mit Erstellung eines Standortkonzeptes

Feuerwehr befreit Rehbock

Untermieter an der Feuerwache - Tiereinsatz im eigenen Hause

Zwei neue Folgen „Marie fängt Feuer“ im ZDF

Gemeinsam vorbeugen und löschen: Innenstaatssekretärin stellt Waldbrandbericht 2018 vor

Lkw-Fahrer stirbt im Führerhaus - Polizei und Zeugen stoppen LKW

Blühender Flieder sorgt für Einsatz der Feuerwehr

ZIEGLER liefert 9 Tanklöschfahrzeuge nach Libyen aus

Rahmenverträge mit attraktiven Konditionen für Feuerwehrangehörige

Verkehrsunfall mit zwei LKW an einer Tankstelle

vfdb warnt vor unterschätzten Gefahren

Massenanfall von Unfällen auf der A71 mit vielen Verletzten

Freiwillige Feuerwehren bauen Mitgliederzahlen aus

Einsatzkräfte der Feuerwehr beleidigt und angegriffen

Neues Mehrzweckfahrzeug für die Löschgruppe Menzelen

Feuerwehrverband fordert mehr Löschhubschrauber

INTERSCHUTZ baut den Bereich vorbeugender Brandschutz aus

Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen wieder einsatzbereit für die bevorstehende Einsatzsaison

Drehleiter der Feuerwehr stößt gegen PKW - 115.000 Euro Sachschaden

Unbekannte stehlen Feuerwehrmann das Auto und fackeln es ab

Kleinkind in Schacht gefallen

Null Toleranz beim Thema Gewalt gegen Einsatzkräfte

Notre Dame: Wie Künstliche Intelligenz künftig bei Löscharbeiten unterstützt

Unterstützung der BOS durch Funkamateure

PSA-Verordnung der EU muss umgesetzt werden

Brennende Gasleitung

Feuerwehr Lohmar freut sich über Notrufkoffer

Neubau des Feuerwehrhauses im Stadtteil Herkenrath

Schwerer Verkehrsunfall auf der Einsatzfahrt

Feuerwehrschätze privat gesammelt

Brennender Müllwagen fährt bis auf den Hof der Feuerwehr

Garagenbrand

DFV-Beirat berät zu neuen Ansätzen für Integration

Zivilprozess am Landgericht Bremen [Update]

Land Hessen lehnt verbesserten Versicherungsschutz ab

LKW-Ladung entwickelte ein Eigenleben

Rettung im Wald mit Blaulicht und SiReNE

Gemeinderat wählt Dr. Georg Belge zum Leiter der Branddirektion

Von Boetticher ist neuer Förderkreisvorsitzender

Zug fährt auf gesperrter Strecke: glücklicherweise "nur" Löschschläuche der Feuerwehr beschädigt

Zwei Feuerwehrleute durch 300 bar Druckluftflasche bei einer Übung verletzt

Premergency: Die Lage unter Kontrolle. Heute für Morgen

rescEU: Verbessertes Katastrophenschutz-System der EU tritt in Kraft

Diebstähle von akkubetriebenen Rettungsspreizern

Systemtrenner Honeywell Home BFW112 für den Trinkwasserschutz

Feuerwehr-Aprilscherze 2019

Neues Spezialfahrzeug für die Feuerwehr Mülheim

Übungsbecken für Rettungstaucher geht in Betrieb

Feuerlöschboot für die Isar

Feuerwehrmaske mit Datenbrille ermöglicht Navigation in verrauchten Räumen

Mädchen erkunden die Feuerwehr

Gerätewagen Gefahrgut offiziell in Einsatzdienst übernommen

Veränderung bei Versorgung nicht zu Lasten des Notrufs

33-jähriger verletzt Feuerwehrmann und Polizisten

Pferde stürzen in Güllegrube und müssen gerettet werden

Fahrzeugbeladung

Hilferuf der Retter: „Technologisch auf dem Stand der 80er-Jahre“

Großbrand in ehemaligem Nachtclub - 85 Einsatzkräfte über fünf Stunden im Einsatz

Feuerwehrfahrzeug angefahren und anschließend geflüchtet - 23-jähriger Autofahrer betrunken

Fünf Stunden lang lagen die Leichen rum

Die Feuerwehr München - des Briten Freund & Helfer

Brand in Dachgaube - Feuerwehrmann durch Absturz schwer verletzt

Die Antwort der Feuerwehr auf einen mutwilligen Melderalarm

Alarmfahrt endet mit einer Verletzten

Rettung aus 54 Metern Höhe

Josef Schun hat sich in seiner Funktion als Feuerwehrchef von Saarbrücken nicht strafbar gemacht

Notrufe per SMS orten. Kreisleitstelle setzt auf neue Software »Rescue Track«.

Reetdachhaus im Alten Land abgebrannt

Neue Personalwerbekampagne der Feuerwehr Hamburg gestartet