Feierliche Übergabe von 8 Magirus CITY 2020 an die Freiwilligen Feuerwehren der Provinz Verbano-Cusio-Ossola

Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

Feierliche Übergabe von 8 Magirus CITY 2020 an die Freiwilligen Feuerwehren der Provinz Verbano-Cusio-Ossola

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit zahlreichen Vertretern von Verbänden und Stiftungen erhielten die Feuerwehren am 2. April 2022 im italienischen Omegna acht neue Magirus Löschfahrzeuge.

In Anwesenheit lokaler Behörden, des Präsidenten des italienischen Feuerwehrverbandes, des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren der Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VCO), des Präsidenten der Cariplo-Stiftung und der örtlichen Stifung der Gemeinden des VCO sowie Vertretern der örtlichen Feuerwehren wurden am 2. April 2022 in Omegna acht neue Magirus Löschfahrzeuge des Typs “CITY 2020” an die Freiwilligen Feuerwehren der Provinz übergeben. Magirus erhielt mit dem CITY 2020 den Zuschlag für die Ausschreibung des italienischen Innenministeriums für ein äußerst kompaktes Löschfahrzeug, das besonders für den innerstädtischen Einsatz geeignet ist. Andrea Mantoan, Präsident des Feuerwehrverbandes der Provinz „Vigili del Fuoco Volontari Sezione del VCO“ kommentiert: „Wir haben uns aufgrund seiner Vielseitigkeit und Kompaktheit für den Magirus CITY 2020 entschieden. Dank des kurzen Radstands lässt sich dieses Fahrzeug sehr leicht manövrieren und bietet die ideale Kombination aus moderner Technologie und höchster Leistungsfähigkeit."

Blick auf die 8 neuen Magirus CITY 2020 am Largo Vittorio Cobianchi, Italien

Der CITY 2020 verfügt über eine spezielle Doppelkabine „Made in Brescia“, ein Iveco Eurocargo Fahrgestell, eine leistungsfähige Feuerlöschkreiselpumpe mit 2.000 l/min bei 10 bar bzw. 350 l/min bei 40 bar, einen Wassertank mit 2.200 Liter und einen Schaumtank mit 120 Liter. Seine kompakten Abmessungen, große Reserven bei der Beladung, der kurze Radstand von nur 3.105 mm und die geringe Fahrzeughöhe von 3.100 mm ermöglichen einen geringen Wendekreis und möglichst tiefen Schwerpunkt. Diese technischen Besonderheiten komplettieren das Fahrzeugkonzept und machen den CITY 2020 zu einem vielseitig einsetzbaren, wendigen Allrounder.

Das Ziel der Freiwilligen Feuerwehren, acht Löschfahrzeuge anzuschaffen, war ehrgeizig, wurde aber dank der Unterstützung Vieler erreicht: Der Verband der Freiwilligen Feuerwehren konnte das nötige Geld für die Erneuerung des fast 30 Jahre alten Fuhrparks durch die zahlreichen Spenden der Öffentlichkeit aufbringen. Dieser Erfolg, der 

auf den Teamgeist, das starke Zugehörigkeitsgefühl und die starke Verbundenheit zur Provinz zurückzuführen ist, hat seine Wurzeln im Jahr 2017. In diesem Jahr gründete der VCO-Verein die „FONDO SOCCORSO SICURO“, eine Stiftung für die Unterstützung der Freiwillige Feuerwehren der Provinz, mit dem Hauptziel, den überalterten Fuhrpark zu ersetzen.

Bereits im folgenden Jahr wurde das Projekt in der Ausschreibung der Cariplo-Stiftung vorgeschlagen und die Gemeinden des VCO wurden zur Mitarbeit aufgefordert. Im Jahr 2019 haben die Cariplo Foundation und 74 Gemeinden die erforderlichen Mittel aufgebracht. Anschließend wurde der Vertrag über den Kauf der acht Löschfahrzeuge des Typs Magirus CITY 2020 unterzeichnet.

Offizielle Feierlichkeiten zur Übergabe der neuen Magirus Löschfahrzeuge in Omegna

Symbolische Schlüsselübergabe (v.l.n.r.): Eros Laffranchi (Area Sales Manager, Magirus Italia), Andrea Mantoan (Präsident Vigili del Fuoco Volontari Sezione del VCO und Initiator Projekt Soccorso Sicuro), Ing. Luca Bonello (Generaldirektor Verband der Freiwilligen Feuerwehren) und Lorenzo Boninsegna (Regional Sales Manager, Magirus Italia)

Fahrzeugweihe durch den Bischof von Novara

Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren des VCO vor den neuen CITY 2020

Magirus

Leidenschaft und Präzision, High-Tech und Handwerk. Seit 1864 steht Magirus für die Verbindung von Innovation und Tradition - im Sinne von Feuerwehrleuten in aller Welt. Mit einem umfassenden Angebot hochmoderner und zuverlässiger Löschfahrzeuge, Drehleitern, Rüst- und Gerätewagen, Speziallösungen, Pumpen und Tragkraftspritzen gilt Magirus als einer der größten und technologisch führenden Anbieter von Brand- und Katastrophenschutz-Technik weltweit.

Magirus ist eine Marke der IVECO Group, einem weltweit führenden Automotive-Konzern, der in den Bereichen Nutz- und Spezialfahrzeuge, Antriebsstränge und Finanzdienstleistungen tätig ist.



Magirus GmbH
weitere News:

Fahrzeuge der Feuerwehr gestohlen

Feuerwehrmann während Rettungseinsatz geschlagen

Notfalltreffpunkte für die Bevölkerung in Baden-Württemberg

In Feuerwehrhaus eingestiegen - von Feuerwehrmann erwischt

Sirenensignale richtig interpretieren und Selbsthilfefähigkeit stärken

Hydraulisches Rettungsgerät aus Feuerwehrfahrzeug entwendet

Nordrhein- Westfalen testet Sirenen für den Ernstfall

Feuerwehrdienst als Unterrichtsfach

Errichtung der stärksten Bevölkerungswarnsirene an der deutschen Nordseeküste

22-Jähriger tatverdächtiger Feuerwehrmann im Zuge von Waldbränden ermittelt

Diebstahl aus Feuerwehrhaus

Hau Ruck!

Digitale Brandmeldeanlage erhält Einzug bei der Feuerwehr

Bei der Feuerwehr ein Pokal gestohlen

Unfall mit Feuerwehrfahrzeug auf Alarmfahrt

Feuerwehren aus dem Rheinland unterwegs zu Waldbrandeinsatz in den Südwesten Frankreichs

Unter Drogeneinfluss Feuerwehrauto übersehen

Schlafsäcke geklaut

BMW-Fahrer fährt Rettungskräfte an

Technischer Defekt der beteiligten Drehleiter von Magirus kann derzeit ausgeschlossen werden

Patientin bei Rettung mittels Drehleiter abgestürzt und verstorben

Internationale Waldbrandspezialisten unterstützen bei verheerenden Waldbränden in Brandenburg und Sachsen

Feuerwehr Lennestadt gedenkt Unglück vor 55 Jahren

Großbrand - Lagerhalle abgebrannt - Nachbarhalle gerettet

Brand in Dachstuhl / Hoher Sachschaden / Marihuana-Pflanzen gefunden

Die Lage spitzt sich zu - Entwicklung am Rohstoffmarkt gefährdet Ausbildung

Mann stirbt bei einem Wohnungsbrand

Unbekannte brechen in Feuerwehrgerätehaus ein und stehlen Süßigkeiten

Bootsbrand auf dem Bodensee

Sturz ins Gleis 22-Jähriger Feuerwehrmann leistete Erste Hilfe

Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022

Vier Verletzte durch Brand in einem Hochhaus

Bevölkerungsschutz: „Noch viel zu schleppend“

Flugzeugabsturz

Feuerwehrfahrzeug rollt durch Tor - 20.000EUR Schaden

Einbruch und Diebstahl in Feuerwehrhaus

Hygienestandards für Wache und Einsatz!

Feuerwehrexperten warnen vor katastrophalen Bränden in der Vegetation!

Ausgelöste Sprinkleranlage führt zu Festnahme eines Drogenhändlers

Einschränkungen vor Ablauf der Nutzungsdauer wahrscheinlich

Feuerwehr diskutiert Belastung im Rettungsdienst in außerordentlicher Personalversammlung

Feuerwehr-Einsatzleiter-Taschenbuch

Klimawandel und Landnutzungsänderungen begünstigen Hochwasserereignisse

Austausch von Mehrzweckstrahlrohren durch Hohlstrahlrohre bei Wandhydranten für geschultes Personal

Versuchter Einbruch in Feuerwache

1400 Füßen aus dem Watt erforderten Hilfeleistung durch die Feuerwehr

Der erste Magirus FireBull geht nach Brasilien

Bei Arbeitsunfall im ehemaligen Feuerwehrhaus lebensgefährlich verletzt

Infonuggets – sauber getrennt für die Einsatzbereiche „Feuerwehr“ und „Rettungsdienst“

Mehrere Polizeibusse in Vollbrand

Strategie 2030 der Berliner Feuerwehr

Brennender Baum durch THW gesprengt

Wachtberger Sirenen heulen nur noch zur Bevölkerungswarnung

Stromunfall im Bahnbereich

BG ProAir verschafft Rettungskräften langen Atem

„m01n“ zu Logo und Square Flag bei der Pressestelle des Kreisfeuerwehrverbandes Aurich

Brisante Entwicklung bei Vegetationsbränden

Rosenbauer stellt Löschboot zur Waldbrandbekämpfung vor

Brand im Feuerwehrhaus der Löschgruppe Söven - Fahrzeuge schwer beschädigt

Brände an drei Gebäuden, zwei Pferde verendet, hoher Sachschaden

Balanceleiter

Innenministerkonferenz legt den Grundstein für das Gemeinsame Kompetenzzentrum Bevölkerungsschutz

Bauernhaus brennt komplett nieder

Digitales Alarmierungsnetz „Hohenlohekreis“, Baden-Württemberg.

Dachstuhlbrand fordert vollen Einsatz der Feuerwehr

Ralph Tiesler wird neuer Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Brand des Kirchturms

Thesenpapier Stabsarbeit

Eierwürfe auf Löschfahrzeuge der Feuerwehr

Dachstuhlbrand

Krisen ohne Ende - Einsatzkräfte sehen sich an der Grenze ihrer Belastbarkeit

Einbrecher dringen in Feuerwehrgebäude ein

Feldscheuer brennt lichterloh

Nägel vor Feuerwehrzufahrt

Gemeinsame Forderungen von Jugendfeuerwehr und Landjugend

Zug rammt Linienbus - Bus brennt - Zwei Schwerverletzte und mindestens elf weitere Verletzte

Feuerwehrfahrzeug verunfallt auf dem Weg zum Einsatz - Umfangreicher Rettungseinsatz

Scheibe an Feuerwehrfahrzeug eingeschlagen

Rettungsdienst ist „behandlungsbedürftig“

Mitgliederzahlen auch nach Corona auf erfreulichem Niveau

Waldbrandeinheit wappnet sich für die anstehende Waldbrandsaison

Unfall mit einem Feuerwehrkran auf der Feuer- und Rettungswache 2

59-Jähriger stört Feuerwehreinsatz

Feuerwehrfahrzeug mit Farbe besprüht

Kellerbrand nach Explosion eines Batteriespeichers

18-Jähriger bricht in Gerätehaus der Feuerwehr ein und entwendet Löschfahrzeug: schnelle Festnahme

Feuerwehr Bocholt befreit Abitur-Klausuren aus Safe

Keine Verletzten / Sachschaden in fünfstelliger Höhe

Schwerer Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Vollbrand eines Schuppens im Ortskern

Gebäudebrand

Taxi in Vollbrand

Zwei Feuerwehrleute bei Wohnungsbrand durch Bewohner verletzt

Gartencenter in Vollbrand

Brand in Fahrzeuggarage einer Rettungswache

Feuerwehr blickt zurück auf das Jahr 2021

Großer Polizeieinsatz gegen Reichsbürger - Schiesserei - Haus abgebrannt

Celle erhält KdoW des Katastrophenschutzes Niedersachsen und wird Teil der Landeseinheit für Vegetationsbrandbekämpfung

Borsteler Feuerwehrleute erklimmen Skisprungschanze in Oberhof

Ehrung einer Bürgerin für außergewöhnliche Zivilcourage