Verletzter Feuerwehrmann wieder zurück im Feuerwehr- und Berufsalltag

Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
Empfehlung zum Abkochen des Trinkwassers - Landkreis Donau-Ries
Infolge der aktuellen Hochwasserlage bestehen Empfehlungen zum Abkochen des Trinkwassers. Die Liste der betroffenen Gemeinden kann auf der Homepage des Landkreises Donau-Ries unter www.donau-ries.de eingesehen werden.
BBK-ISC-009 BBK-ISC-066 shortCode:BBK-ISC-011
03.06.2024 19:31

Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen - Starnberg, Wassersportsiedlung
Am Pegel Starnberger See ist die Meldestufe 1 erreicht, nach aktueller Prognose ist weiterhin mit einem leichten Anstieg der Wasserpegel und der Grundwasserpegel zu rechnen. Bürgerinnen und Bürger im seenahen Bereich, insbesondere der Wassersportsiedlung, werden gebeten: Achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit! Entfernen Sie Ihr Auto aus dem hochwassergefährdeten Bereich. Überprüfen Sie Ihre Vorsorge- und Schutzmaßnahmen und ergreifen Sie geeignete Maßnahmen. Bitte betreten Sie nur im Notfall tiefergelegene Gebäudeteile.
BBK-ISC-001 BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-004
03.06.2024 18:58

Abschaltung Trinkwasserversorgung in Leipheim, Abkochgebot nach Wiederanschaltung - Stadt Leipheim
Der geförderte Wasservorrat bereits aufgebraucht und die Trinkwasserversorgung in Leipheim musste komplett abgeschaltet werden, um die Vorratsbehälter wieder aufzufüllen.
Bitte bevorraten Sie sich unbedingt für mehrere Tage mit Mineralwasser!
Die Trinkwasser - Notversorgung wird für einen längeren Zeitraum andauern, eine komplette Abschaltung wird voraussichtlich ebenfalls regelmäßig notwendig werden.
Wichtiger Hinweis: In Fall der Wiederanschaltung müssen die Bürger das Wasser abkochen.
BBK-ISC-009 BBK-ISC-066 BBK-ISC-012 BBK-ISC-017 BBK-ISC-014 shortCode:BBK-ISC-011
03.06.2024 17:46

Information zu Grundversorgung und Notunterbringung - Landkreis Unterallgäu - Gemeindegebiet Babenhausen
Für Fragen zur Grundversorgung oder zur Notunterbringung wenden Sie sich an das Bürgertelefon des Rathauses in Babenhausen unter der Nummer
08333 - 94 000
Bürgertelefon des Rathauses Babenhausen
08333 - 94 000
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
02.06.2024 21:49

erhöhter Grundwasserspiegel im Bereich Moosburg zu erwarten - Stadt Moosburg
Es ist mit einem erhöhten Grundwasserspiegel im Bereich Moosburg zu rechnen.
Vorbereitungen sind zu treffen
02.06.2024 19:05

Vorsorgemaßnahme(n) im Landkreis Unterallgäu - AKTUALISIERUNG - Landkreis Unterallgäu
Abkochgebot und Empfehlung zur Vorratshaltung vonTrinkwasser
Bis auf Widerruf empfiehlt das Landratsamt Un terallgäu zum Abkochen von Trinkwasser. Desweiteren wi
01.06.2024 18:16

Drohender Dammbruch in Eldern - AKTUALISIERUNG - Gemeindebereich Ottobeuren
Drohender Dammbruch in Eldern, Gemeinde Ottobeuren - AKTUALISIERUNG:
Ein direkt bevorstehender Dammbruch ist derzeit nicht zu erwarten, die Einsatzkräfte arbeiten mit Hochdruck an der Entschärfung der und Stabiliserung der Situation.
174
01.06.2024 17:16

Vermeidung persönlicher Gefährdung - Warnmeldung des Landratsamtes Unterallgäu - Landkreis Unterallgäu
Wer dringend Hilfe benötigt und in Gebäuden eingeschlossen ist, soll auf keinen Fall versuchen das Gebaäude auf eigene Faust zu verlassen.
Die Person/Personen sollen sch in sichere Etagen zurückziehen und durch Hilferufe am Fenster kenntlich machen oder Decken, Bettlaken, etc. aus dem Fenster hängen. Radios einschalten,Warnmeldungen weiterhin anhören und beachten!
• Informieren Sie sich in den Medien, zum Beispiel im Lokalradio. • Achten Sie auf Lautsprecherdurch
01.06.2024 13:42

Chlorung des Trinkwassers in der Stadt Püttlingen, Stadtteil Püttlingen - Stadt Püttlingen, Stadtteil Püttlingen
Im Autrag des Gesundheitsamtes des Regionalverbands Saarbrücken ergeht folgende Information:
Bei Routineuntersuchungen wurden im Wassernetz der Stadt Püttlingen, Stadtteil Püttlingen, mikrobiologische Auffälligkeiten festgestellt.
Aus diesem Grund wird – in Absprache mit den zuständigen Gesundheitsämtern – eine vorsorgliche Chlorung des Trinkwassers durchgeführt. Die Ursache der Auffälligkeiten wird derzeit ermittelt, entsprechende Maßnahmen zur Behebung werden umgesetzt. Die Konzentration der Chlorung liegt unterhalb des von der Trinkwasserverordnung vorgegebenen Schwellenwertes. Das abgegebene Trinkwasser ist gesundheitlich unbedenklich und kann uneingeschränkt genutzt werden. Betroffen ist der gesamte Stadtteil Püttlingen.
energis GmbH
0681 9096-2613
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
30.05.2024 17:12

Probealarm der Stadt Koblenz - Stadtgebiet Koblenz
Probealarm aller Warnmittel der Stadt Koblenz, keine Gefahr, Probealarm
Rückmeldungen zum Probealarm per Mail
27
09.03.2023 11:05


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

Marienheide

Verletzter Feuerwehrmann wieder zurück im Feuerwehr- und Berufsalltag

Heute sind mehr als sieben Monate vergangen und kaum einer macht sich hierzu noch Gedanken. Umso wichtiger ist es heute mit diesem kleinen Bericht nochmals an dieses Ereignis zu erinnern.

Unser Feuerwehrmann Michael Beyer verunglückte bei einem Brand auf einem Bauernhof in Kempershöhe am 28.12.2022. Vermutlich wurde er durch einen unter Brandeinwirkung geplatzten Traktorreifen von einem Teil am Bein getroffen und schwer verletzt.

Während des Löscheinsatzes war er im Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz mit Löscharbeiten beschäftigt. Durch die Druckwelle wurde der Feuerwehrmann mehrere Meter durch die Luft geschleudert, wo er dann schwerverletzt liegen blieb und von den Kameraden des ersten Löschfahrzeugs in Sicherheit bzw. aus dem Gefahrenbereich gebracht wurde. Die Erstversorgung wurde durch den Notarzt des Oberbergischen Rettungsdienstes und einer Rettungswagenbesatzung übernommen. Die Versorgung wurde in der Unfallchirurgie des Kreiskrankenhauses in Gummersbach übernommen, wo der Feuerwehrmann auch einen Tag später operativ versorgt wurde.

Die ersten Wochen nach der Operation waren somit nur von Ruhe und Bein hochlagern, kühlen etc. geprägt. Im weiteren Verlauf begann dann unter großer Vorsicht die ersten Physioeinheiten im RPP Gummersbach, wo auch die erste spätere Rehamassnahme durchgeführt wurde. Unser verunglückter Feuerwehrmann fühlte sich während der gesamten Maßnahme von Erstversorgung an der Einsatzstelle über die Operation und Behandlung bei Prof. Probst im Krankenhaus Gummersbach bis zur Reha im RPP Gummersbach immer gut aufgehoben und versorgt. Es folgten weitere Reha-Maßnahmen, um ihn in absehbarer Zeit auch wieder in das Berufsleben zu integrieren. Unser Feuerwehrmann ist 39 Jahre alt und hat erst vor einem Jahr die Meisterprüfung als Garten-Landschaftsgärtner absolviert. Natürlich fehlt er auch als junger Meister in seinem Betrieb und das wegen eines so schweren Unfalls, den er sich im Ehrenamt zugezogen hat. Bereits einen Tag nach dem Unfall im Feuerwehrdienst wurde er und auch seine Familie durch die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen bestens betreut. In einem solchen Fall muss eine Vielzahl von Anträgen, Formularen und Schreibkram erledigt werden und auch hier gilt es dann die ein oder andere Frage zu weiteren Vorgängen zu besprechen.

Im Juni 2023 wurde er dann durch die Unfallkasse zu einer weiteren Abklärung zur Abteilung für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie bei Prof. Dr. Bertil Bouillon im Klinikum der Maximalversorgung in Köln Merheim vorstellig. Nach den Untersuchungen folgte eine weitere Arbeitsspezifische Reha-Maßnahme in einem Rehazentrum in Köln Kalk.

Nach der Abschlussuntersuchung vor einer Woche gibt es jetzt nach mehr als sieben Monaten grünes Licht für die Wiedereingliederung in das Berufsleben. Am Donnerstag, den 10.August 2023 startet unser Feuerwehrmann mit dem sogenannten Hamburger Modell mit 4 Stunden täglicher Arbeitszeit.

Was lernen wir aus diesem Feuerwehrunfall? Bei dem eingesetzten Angriffstrupp des ersteintreffenden Löschfahrzeugs aus Kempershöhe handelte es sich um zwei einsatzerfahrene Kameraden. Der Verunfallte Kamerad hat mehr als 20 Jahre Einsatzdienst absolviert und ist ein sehr erfahrener Feuerwehrmann. Die Bezeichnung Unfall trifft die Sache jedoch ganz gut, ein Unfall ist ein "plötzlich und unvorhersehbares Ereignis, welches sich auf einen Menschen durch eine Verletzung auswirkt". Wir als Feuerwehr absolvieren viele Übungs und Ausbildungsstunden im Jahr, um die Kameraden auf eine Vielzahl von Gefahren und Situationen zu schulen und zu trainieren. Es wird jedoch auch zukünftig keinen hundertprozentigen Schutz vor Verletzungen von Einsatzkräften geben. Unser Ehrenamt birgt im Einsatzdienst immer wieder bestimmte Gefahren, obwohl wir Seitens der Gemeinde Marienheide mit bester persönlicher Schutzausrüstung, Fahrzeugen und Geräten ausgestattet werden.

Auch aus Sicht des Einsatzleiters mit langjähriger Einsatzdiensterfahrung stellt man sich im Nachhinein immer die Frage: "Warum ist das passiert? Habe ich eine Gefahr nicht erkannt? Hätte ich meine Frauen und Männer durch eine andere Vorgehensweise besser schützen können?" Letztlich gibt es hierzu keine plausible Erklärung, die den Unfall hätte verhindern können.

Innerhalb der Feuerwehr wurde der Einsatz aufgearbeitet und auch hoffentlich verarbeitet, denn es ist keine schöne Situation, wenn ein Kamerad im Einsatz verunglückt. Jetzt freuen wir uns alle, wenn unser Kamerad in Kürze wieder am Einsatzdienst und Übungsdienst teilnehmen kann. Auch in seinem beruflichen Umfeld wird seine Rückkehr schon erwartet.



Feuerwehr Marienheide
weitere News:

Feuerwehr entleert tausende Sandsäcke mit freiwilliger Unterstützung von Asylsuchenden

Brennende S-Bahn: Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus

Explosion und Brand in einem Wohnhaus / 67-jährige Frau erlitt schwerste Verletzungen

Personenrettung aus luftiger Höhe

Dresdner Feuerwehr und Rettungsdienst wurden zu 174.496 Einsätzen gerufen

Rettungswagen steht in Vollbrand - keine Personen verletzt

Gebäudebrand - Feuer greift auf Nachbargebäude über

15 Jähriger stiehlt HLF und baut Unfall

Einsatzfahrzeug kollidiert mit PKW - Einsatzkräfte verletzt

vfdb fordert Allianz „Innovationen in der Gefahrenabwehr“

MANV: Kinder bei Absturz durch Oberlicht in Turnhalle schwer verletzt

Einbruch bei der Feuerwehr

Staatliche Auszeichnung für Oberkotzauer Kameraden

Großbrand an einem Supermarkt

Vegetationsbrandbekämpfung: „Es wird schlimmer werden!“

Feuerwehrmann bei Gartenlaubenbrand durch Stromschlag verletzt

Brand in einem Feuerwehrgerätehaus - hoher Sachschaden - Brandursache noch unklar

Juristische Grundlagen und praktische Anwendung

Acht Tipps des Deutschen Feuerwehrverbandes

Angriff auf Rettungskräfte - Randalierer greift Rettungswagenbesatzung an

Fahrer nach Zusammenprall eingeklemmt - Rettung unter erschwerten Bedingungen

Land schließt weiteren Vertrag zur Treibstoffversorgung

Fahrzeug der Feuerwehr verursacht zwei Verkehrsunfälle

Befreiungsaktion nimmt ungeahnte Ausmaße

Verkehrsunfall mit Drehleiter

Umfangreiche Ermittlungen führen zu weiteren Festnahmen

Einsatz dauert zu lange - Feuerwehrmann beleidigt

Kleinlaster unter Vordach festgefahren

Industriebrand

Informationssicherheit bei Feuerwehren und in Leitstellen schützen

Brand eines Smartphone-Akku - glücklicher Zufall verhindert Wohnungsbrand

Notfallsanitäter wird angegriffen und schwer verletzt

Einbruch bei Freiwilliger Feuerwehr Münchsteinach

Feuerwehrboot kentert bei Rettungseinsatz auf der Elbe

Mehrzweckboot der Feuerwehr bei Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein gekentert

Emotionale Momente auf der Feuerwache 3 (Theresienhöhe)

Feuerwehruniform entwendet, um Karneval feiern zu können

Doppelhaus bei Brand vollständig zerstört - rund 400.000 Euro Schaden

Landwirtschaftliches Gebäude von Vollbrand

Feuerwehrmann in Einsatz attackiert

Feuer in leerstehender Skaterhalle

Feuerwehr verlässt den Kurznachrichtendienst „X“ und wechselt zu „Threads“

Neue Studie gibt Marktüberblick über Software-Unterstützung in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr

Dramatischer Dachstuhlbrand mit einer schwerverletzten Person

Sachbeschädigung an Feuerwehrfahrzeug

Keine Erweiterung der Führerscheinklasse B auf 7,5 Tonner

Bus in Brand geraten

Feuerwehr Dortmund gründet Fachdienst-Zug ATF

Verkehrsunfall zwischen PKW und Einsatzleitwagen der Feuerwehr mit vier verletzten Personen

Einsatz durch Säure-Graffitis am Hauptbahnhof

Explosion in einem Wohngebäude

Feuer breitet sich im Mehrfamilienhaus über die Balkone auf 4 Etagen aus

Minderjährige Randalierer treten gegen Rettungswagen der Feuerwehr

„Feuer & Flamme“ in Heidelberg

Teamarbeit: Polizei und Feuerwehr nehmen mutmaßlichen Fahrzeugdieb fest

Anwohner retten vier Personen bei Wohnungsbrand

Zwei Feuerwehrmänner durch Laserpointer verletzt

Fachempfehlung Objektverteidigung

Gelddiebstahl (Spende) von Weihnachtsbäumen

Brennende Fritteuse in Gaststätte

Feuerwehr zieht Zwischenbilanz nach den Übergriffen in der Silvesternacht

Deich nun videoüberwacht

Menschenmenge attackiert Einsatzkräfte der Feuerwehr

Einsätze von Feuerwehren am Jahreswechsel 2023/2024

Feuerwerkskörper verletzt Feuerwehrfrau und ein Polizeibeamter

Keine privaten Drohnenüberflüge am Hochwasserschutzsystem

Einbruch in Feuerwehrfahrzeuge

Feuerwehreinsätze an Weihnachten 2023

Unbekannte dringen in vier Feuerwehrgerätehäuser ein und entwenden fünf Kettensägen

Verkehrsunfall mit Sondersignal zwischen Polizeifahrzeug und Linienbus

Einbruchsversuch am Feuerwehrhaus Beutelsbach

Feuerwehr Stuttgart funkt ab sofort digital

Schnupperkurse der Feuerwehr im Stadtteil Leherheide

Noel Gabriel: Die erste Einsatzkraft mit Ursprung in der Kinderfeuerwehr

Ausstellungseröffnung „Das Dritte Reich und Wir“

Außergewöhnlicher Schaumeinsatz

Einbruch bei der Feuerwehr

Kellerbrand

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Zeugen gesucht.

Rosenbauer übergibt 1.000. XS-Drehleiter an Berufsfeuerwehr Karlsruhe

Ausbau und Modernisierung des BOS-Digitalfunknetzes

Ganz schön viel weißer Rauch im Dom

Sachschaden bei Kollision zwischen Linienbus und Feuerwehrauto

Einweihung des Ehrenmales für verstorbene Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Jahnsdorf

Serie von sechs Einbrüchen in Feuerwehrgerätehäuser, eine DRK-Unterkunft sowie ein Vereinsheim

Brand in einem Autoverwertungsbetrieb

Weinheims Feuerwehrkommandant Bernd Meyer wechselt zum Kreis Bergstraße – Bedauern bei der Verwaltungsspitze

Großbrand einer Discounter-Filiale

Tatverdächtige zu Brandserie ermittelt

Großbrand: drei Reihenhäuser brennen

Tretbootschwäne auf Abwege

Vollbrand einer Wohnung im 3. OG

Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt - schwer verletzter PKW-Fahrer - drei Einsatzkräfte leicht verletzt

LKW Brand und Verkehrsunfall mit Feuerwehrangehörigen auf der Fahrt zum Feuerwehrhaus

Pkw prallt in Wohnhaus, Bewohner verletzt

Feuerwehr Hamburg warnt vor alternativen Heizmethoden

Feuer in einem Getränkemarkt

Sicherer Umgang mit Holzpellets mit der VDI 3464 Blatt 1

Whitepaper zur Rauchwarnmelderpflicht in Sachsen