Everbridge bringt Visual Command Center nach Deutschland

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Entwarnung: Alarm zur Warnung der Bevölkerung im Landkreis Gifhorn
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Alarm zur Warnung der Bevölkerung im Landkreis Gifhorn" vom 19.01.2020 gesendet durch Warnzentrale Niedersachsen. Die Warnung ist aufgehoben.
Die Warnung für die Gemeinde Brome ist aufgehoben.
Warnzentrale Niedersachsen
19.01.2020 15:24

Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität: Sicherheitschlorung wurde begonnen, Abkochgebot besteht derzeit weiterhin.
Am 28. Oktober startete die Sicherheitschlorung des Trinkwassers in Gersthofen mit seinen Ortsteilen und dem Gablinger Ortsteil Holzhausen. Aktuell kann der Chlorgehalt im gesamten Versorgungsnetz noch nicht konstant nachgewiesen werden (Stand 10. Dezember 2019), weshalb das Abkochgebot noch nicht aufgehoben werden kann. Häufige Fragen und Antworten zum Thema „Chloren“ finden sie auf der Homepage der Stadt Gersthofen unter www.gersthofen.de
Beim Abkochen muss das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden. Für Toilettenspülungen und andere Zwecke kann nicht abgekochtes Leitungswasser ohne Einschränkungen genutzt werden.
Die Stadtverwaltung informiert alle Bürgerinnen und Bürger stetig über neue Entwicklungen. Über das Radio, die Tagespresse und die Webseite (www.gersthofen.de) werden weitere Informationen veröffentlicht. Falls Bürgerinnen und Bürger weitere Fragen haben, ist die „Servicehotline Wasser“ unter 0821/2491-333 erreichbar. - 0821/2491-333
Integrierte Leitstelle Augsburg
13.12.2019 12:16


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

Everbridge bringt Visual Command Center nach Deutschland

Everbridge, Spezialist für Critical Event Management (CEM), hat die Verfügbarkeit von Visual Command Center bekanntgegeben. Die Visualisierungs- und Orchestrierungs-Engine für die CEM-Plattform von Everbridge hilft Unternehmen dabei, kritische Informationen schneller zu erkennen, das eigene Risikoprofil besser zu verstehen und die Reaktionszeit auf Ereignisse im Ernstfall zu verkürzen.    

Sicherheitsexperten sehen sich einer stetig wandelnden Risikolandschaft gegenüber. Zwischen einer zunehmend mobilen und über die ganze Welt verteilten Belegschaft sowie eskalierenden Cyber- und physischen Bedrohungen wird von ihnen erwartet, dass sie kritische Ereignisse nahezu in Echtzeit richtig einschätzen und die entsprechenden Schritte einleiten. Umso wichtiger ist ein leistungsfähiges CEM-System. Everbridge hat jetzt die Verfügbarkeit von Visual Command Center (VCC) für den europäischen Markt angekündigt. VCC ist Teil der CEM-Plattform (Critical Event Management) von Everbridge, deren Anwendungen den Closed-Loop-Ansatz „Assess, Locate, Act and Analyse“ verfolgen.

Mit einem Blick erfassen

Visual Command Center fasst Daten über die verschiedenen Unternehmenswerte (Mitarbeiter, Reisende, Sachwerte wie Gebäude, Lieferkette usw.) und Risiken (Kriminalität, Terrorismus, Naturkatastrophen, Wetter, Gesundheitsrisiken usw.), die die Software aus zahlreichen Quellen erhält, zu einer gemeinsamen visuellen Oberfläche zusammen. Visual Command Center korreliert die potenziellen Risiken dann über Intelligent Alerting mit den eigenen Assets, um kritische Ereignisse zu identifizieren, die geeigneten Maßnahmen zu ermitteln und diese direkt über die Plattform auszuführen, sodass keine Zeit verschwendet wird. Dazu verarbeitet die CEM-Plattform von Everbridge eine breite Palette von Risk-Intelligence-Daten, die Bedrohungs-, Referenz- und Kontext-Feeds aus einer Vielzahl von öffentlichen, Partner- und proprietären Quellen enthalten.

Zu den Visualisierungs-Features gehören:

  • eine vollständige Palette integrierter Datenquellen für Risiken, einschließlich allgemeiner Sicherheit, Terrorismus, Verkehr, zivile Unruhen, Kriminalität, Wetter, Erdbeben, Waldbrände und mehr;
  • kontextbezogene Datenquellen zur Unterstützung der Arbeitsabläufe, einschließlich Wetterveränderungen, Live-Verkehrskameras, Informationen über den Verkehrsfluss und geomarkierte Social Media Feeds;
  • Referenzdatenquellen wie Flughafenstandorte, kritische Infrastrukturen und geopolitische Grenzen;
  • Zeit-, Such- und räumliche Abfragen und Filterung mit Excel-Export für eine einfache Bedienung.

Unternehmen sind damit in der Lage:

  • dynamische Standortdaten aus Zutrittskontrollsystemen, Reisemanagementlösungen, Wi-Fi-Zugangspunkten oder anderen Quellen über die Everbridge-Lösung Safety Connection direkt in VCC einfließen zu lassen, um Mitarbeitern und anderen Stakeholdern die notwendigen Informationen zu liefern;
  • über automatische Warnungen und das Streamen von Live-Videos an Visual Command Center informiert zu werden, wenn Anwender der mobilen App SOS signalisieren oder einen Safe Corridor Check-in verpasst haben;
  • durch die Integration in die Everbridge-Lösung Incident Communications eine nahtlose multimodale Kommunikation und eine Zusammenfassung der Reaktionen zu ermöglichen.

Gleichzeitig stellt Everbridge eine neue Admin-Konsole mit Self-Service-Funktionen zur Verfügung, über die Unternehmen ihre Anlagendaten hochladen und verwalten, VCC-Datenfeeds konfigurieren, Alert-Regeln und -Berechtigungen festlegen und Integrationseinstellungen für Incident Communications festlegen können.

Juwelier Tiffany vertraut auf Everbridge

Tiffany & Co. nutzt das Everbridge Visual Command Center und die Critical-Event-Management-Plattform als zentrales Rückgrat für seine Sicherheitsleitzentrale. Der Schmuckhersteller überwacht damit Risiken auf der ganzen Welt, die das Unternehmen direkt oder indirekt betreffen können. „Wir nutzen VCC den ganzen Tag, jeden einzelnen Tag“, betont Jeffrey Thompson, Manager für Sicherheitssysteme bei Tiffany & Co. „Es optimiert unsere Prozesse.“

„Diese CEM-Plattform setzt neue Standards für das Management kritischer Ereignisse und vereint Massenbenachrichtigung, Krisenmanagement, Visualisierung und Orchestrierung in einer leistungsstarken Anwendung. Es eliminiert isolierte Ansätze und uneinheitliche Technologien und bekämpft damit Ineffizienz“, erklärt Andreas Junck, Director of Sales DACH bei Everbridge. „Durch die Integration der Software Visual Command Center in die CEM-Plattform können Unternehmen ein besseres Situationsbewusstsein für Bedrohungen von Mitarbeitern, Sachwerten und ihrer Lieferkette entwickeln und sich auf die Einhaltung der DSGVO- und Datenschutzbestimmungen verlassen.“

Mitarbeiter in einem Security Operation Center

Visual Command Center fasst Daten über verschiedene Unternehmenswerte und Risiken zu einer gemeinsamen visuellen Oberfläche zusammen.

Mit Visual Command Center können Unternehmen kritische Informationen schneller erkennen und die Reaktionszeit auf Ereignisse im Ernstfall verkürzen.

 

Über Everbridge

Everbridge ist ein globaler Anbieter von Software für Notfallwarnung und Krisenmanagement. Mit der Critical-Event-Management-Plattform des Unternehmens können Behörden, Institutionen und Unternehmen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen in Notfallsituationen und erhalten den Geschäftsbetrieb in Krisensituationen aufrecht.

Die Einsatzszenarien der Plattform erstrecken sich von allgemeinen Gefährdungslagen wie Terroranschlägen und Unwettern bis hin zu unternehmensspezifischen Vorfällen wie Cyber-Attacken, IT-Ausfällen, Rückrufaktionen oder Unterbrechungen der Supply Chain. Zu ihren Nutzern zählen Regierungsbehörden, Flughäfen, Gesundheitseinrichtungen, Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen.

Neben dem Unternehmenssitz in Boston und Los Angeles verfügt Everbridge über weltweite Niederlassungen. In Deutschland ist das Unternehmen in München vertreten. Weitere Informationen: https://www.everbridge.de.



Everbridge
weitere News:

Die Katze auf dem Baum

Polizei stoppt Kleintransporter mit undichtem Sauerstoffbehälter

Lehrgang Bahnerdung für die Feuerwehr

Betrug durch „Feuerwehrmann“

Nach Körperverletzung - Betrunkenes Opfer missbraucht Notrufnummern

Verband setzt Schwerpunkt auf Feuerwehrtag 2020

Feuerwehrmann außer Dienst bei Angriff leicht verletzt

Großbrand - Menschenleben in Gefahr

Frau beschäftigt Feuerwehr und Polizei

Feuerwehr behindert und angegriffen

Kellerbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus - Übergriff auf Einsatzkräfte

Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Waldbrände in Zeiten des Klimawandels

Verpuffung beim Weihnachtsbaumverbrennen der Feuerwehr verletzt 3 Personen

Einbruch in Feuerwehrhaus - Werkzeuge und Bargeld gestohlen

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr massiv mit Feuerwerksraketen und Leuchtmunition beschossen

Einsätze von Feuerwehren am Jahreswechsel 2019/2020

Feuerwehrgerätehaus mit Kieselsteinen beworfen

Frauen sind Astronautin und Bundeskanzlerin - Warum dann nicht auch Feuerwehrfrau?

Freiwillige Feuerwehr. Für mich. Für alle.

Feuerwehreinsätze an Weihnachten 2019

Feuerwehr rettet 78-jährigen Mieter aus verrauchter Wohnung

Reserve-Drehleiter auf Norderney angekommen

Feuerwehrbeamte spenden für das SOS Kinderdorf in Worpswede

Feuerwehrmann bei Einsatz bestohlen

Blitzeranhänger in Großenkneten in Brand gesetzt

Schaummittel-Zumischer Technik und Betrieb

20.000. FOX übergeben

Wissenschaftliche Umfrage zum Hochwasserrisiko

Festnahme nach PKW-Brand

Auto landet vor Hauswand

Katastrophenschutzvollübung EMÜ19

DFV-Krise: Der VdF NRW fordert Erneuerung des DFV einschließlich Präsidium

Rücktritts-Erklärung von DFV-Präsident Hartmut Ziebs

Feuerwehrmann überrascht mutmaßliche Einbrecher

ZIEGLER liefert GTLF 8000 an die Feuerwehr Lügde

Absturzsicherung: Denn jeder Griff muss sitzen!

Sonder-Rettungswagen nimmt seinen Dienst auf

Vorzeitige Weihnachtsgeschenke für die Jugendfeuerwehr Gangelt

Einbruch in Feuerwehrhaus

Stellungnahme der Freiwilligen Feuerwehr Sülfeld

Großbrand in der Altstadt

Projektwoche der Feuerwehr AG erfolgreich abgeschlossen

Während Sanitäter seiner Freundin helfen: 17-Jähriger zerstört Rettungswagen

Fehlauslösungen einer Sirene

Wer gafft, hat nichts gerafft

Sicherer Umgang mit Adventskränzen und Weihnachtsbäumen

Studie „Digitale Transformation in der zivilen Gefahrenabwehr

Missbrauch von Notrufen

Einbruch bei der Feuerwehr

DFV-Präsident Hartmut Ziebs stellt sich den Fragen der Feuerwehrbasis in Nordrhein-Westfalen

Gemeinsames Projekt von Freiwilliger Feuerwehr Bedburg-Hau und Gemeindeverwaltung

Drei zum Teil schwer Verletzte beim Zusammenstoß von PKW und Notarzteinsatzfahrzeug

„Cyberangriff auf Regierungshandeln“ ist Thema der LÜKEX 21

Landesregierung verabschiedet Entwurf für ein Gifttiergesetz

Brand eines Bauernhofes

Auftakt der Hauptverhandlung wegen schwerer Brandstiftung durch Feuerwehrmann

Löschfahrzeug von Straße abgedrängt → Unfallflucht

Dezentrale Ausbildung der Feuerwehren gestartet

Übungsfahrzeug der Feuerwehr gestohlen - Zeugenaufruf

Ehrenamtlicher Feuerwehrmann vor Gericht

Motorola Solutions schließt 10-Jahres-Servicevertrag für TETRA-Digitalfunkgeräte mit der Polizei Berlin

Berliner Feuerwehr fit machen für die Zukunft

17-jähriger Feuerwehrmann überfallen

Was empfindet wohl ein Schwerverletzter wenn zahlreiche Gaffer zuschauen?

Feuerwehren arbeiten eigene NS-Geschichte auf

Sirenenauslösung im Neusser Stadtgebiet → Fehlalarm durch technische Störung

Feuerwehr-Lehrgang spendet für Kinderhospiz in Olpe

Brandstifter meldet sich bei der Bundespolizei und wird festgenommen - 547 Tage Restjugendstrafe

Josef Schun tritt am Freitag wieder Dienst bei der LHS an

Feuerwehrmann beleidigt

Tiefbauunfälle - Physik, Technik, Taktik

Mann bedroht Feuerwehrmänner mit Luftgewehr

Bewaffneter Mann verschanzt sich -> Wohnungsbrand mit einem Todesopfer

Falsche Feuerwehrleute wollen Rauchmelder überprüfen - Polizei warnt vor Betrugsmasche

Danksagung

Feuerwehrkran der Feuerwehr Reutlingen verunglückt

Einsatz bei gefährlichen Stoffen und Gütern

Festnahme von zwei mutmaßlichen Brandstiftern aus der Feuerwehr

Versuchter Einbruch in Feuerwehrgebäude

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Trambahn auf Abwegen

ZIEGLER liefert 4 Löschfahrzeuge (LF 10) an die Feuerwehr Regensburg

Die erfolgreichste Fahrzeugfamilie aus dem Hause Rosenbauer feiert Jubiläum

Förderverein übergibt Drohne an Einsatzabteilung

13-Jähriger in Bremerhaven schwer verletzt

vfdb und DFV zum Bericht des Grenfell Inquiry

Neues „Vorauslöschfahrzeug“ für die Feuerwehr

19-jähriger Pkw-Fahrer mit Blaulicht unterwegs

Wohnungsinhaber leistete Widerstand

Kalb verendet nach Brand

Allrad-Fahrtraining für rote und blaue Einsatzfahrzeuge

Netflix soll US-Bürger vor Notfällen warnen

Traktorbrand auf Bauernhof Schnelle Reaktion verhindert großen Schaden

Arbeitsgemeinschaft der Frankfurter Hilfsorganisationen (AGFH) feiert Jubiläum

Giftspinnen aus Mexiko in Gartenmöbeln entdeckt

Vollbrand einer Scheune mit angrenzendem Wohnhaus

Für den Katastrophenfall gewappnet

Kreisfeuerwehrverband führte Fortbildung für Journalisten durch

Einsatz von Löschdecken